Christlich abendländische Grundwerte mit den nicht zu vergessenden jüdischen Wurzeln, scheinen nicht (mehr) zu genügen. Europa soll noch christlicher werden, um sich – vielleicht wie einst in der Zeit der Kreuzzüge, welche heutzutage nicht mehr als Missionsbewegung verstanden, sondern als Zurückdrängung muslimischen Einflusses gewertet werden – in einem demografisch und damit im Hinblick auf den christlichen Glauben behaupten zu können. Das „Domforum Regensburg“ lädt hierzu alljährlich Referenten aus Klerus, Politik und Geistlichkeit. Dieses Jahr spricht der  ehem. Vorsitzende der Ökumenekommission des Vatikan, Kurienkardinal Walter Kaspter.

Quelle: http://www.wochenblatt.de | Direktlink

Advertisements