„Movimenti (Pl., Singular: movimento; ital.: Bewegung(en)) ist ein Sammelbegriff für neue katholische Bewegungen und geistliche Gemeinschaften, die insbesondere seit dem II. Vatikanum in Erscheinung treten. Allen diesen Bewegungen ist gemeinsam, dass sie sich vornehmlich an Laien wenden, aber keine Orden sind und keine Gelübde oder kirchenrechtlich strengeren Bindungen verlangen. Die Teilnehmer dieser Bewegungen bleiben in der Welt (unter dem Ortsbischof) und übernehmen nur persönlich das „Programm“ der Bewegung, an der sie mitwirken. (Man ist da nämlich nicht „drin“, sondern macht da „mit“.) Bei manchen Gründungen ist jedoch eine größere Nähe zu Gestaltungen der Ordenstradition erkennbar.

Im Oktober 2010 gibt es ca. 135 internationale Gemeinschaften. Die Charismatischen Bewegungen ist die größte Bewegung und die am schnellsten wachsende (Paul Josef Cordes in Radio Vatikan).“ [Wikipedia –Stichwort]

Advertisements