Papst würdigte missionarische Kirche im Bistum Regensburg.

Hinterlasse einen Kommentar

Anlässlich der Freigabe des ersten Bandes der gesammelten Schriften von Papst Benedikt XVI.  gewährte der Papst dem Regensburger Bischof und einigen weiteren  Personen eine Privataudienz. Der erste Band der „Gesammelten Schrfiten“, welcher im Herbst  des Jahres 2011    erscheinen wird, äusserte der Papst:

„In Regensburg, so Papst Benedikt XVI., sei der Aufbruch einer missionarischen Kirche deutlich spürbar. Dabei würdigte er die Arbeit der Laiengremien, die nach der Rätereform im Jahr 2005 neustrukturiert wurden und hob hervor, dass darin der Geist der Neuevangelisierung Gestalt annehme.“

Quelle: dieoberpfalz.de | Direktlink

Benedikt XVI: Die Neuevangelisierung fängt im Beichtstuhl an!

Hinterlasse einen Kommentar

Mit den Worten „Die sakramentale Beichte ist ein Weg der Neuevangelisierung. „, wandte sich Benedikt XVI. am 09. März 2012 an die Teilnehmer eines Kurses der Apostolischen Pönitentiarie über das „Forum internum“. „Die Apostolische Pönitentiarie, die auch dieses Jahr den Kurs veranstaltet hatte, gehört zu den drei obersten päpstlichen Gerichtshöfen der Kirche. Sie wird gemeinhin auch als der oberste Gnadenhof der katholischen Kirche bezeichnet. Die Zuständigkeit erstreckt sich auf das, was das „forum internum“ – also Gewissensfragen – sowie die Ablässe anbetrifft. Für das „forum internum“, sei es sakramental im Kontext des Bußsakraments oder nichtsakramental, gewährt sie Absolutionen, Dispensen und andere Gnadenerweise. Das Dikasterium ist für Fragen zuständig, die die Gewährung und den Gebrauch von Ablässen betreffen, vorbehaltlich der Kompetenzen der Kongregation für die Glaubenslehre. “ [kath.net | Direktlink]

%d Bloggern gefällt das: