Oberpfalz – Neuerrichtungen: Zum 15. September 2012 „Oratorium in Aufhausen“ errichtet.

Hinterlasse einen Kommentar

Mit Wirkung zum 15. September 2012 hat Papst Benedikt XVI. das Oratorium des Hl. Philip Neri in Aufhausen (neu) errichtet.  Dieses ist eine Kongregation päpstlichen Rechtes. Es setzt die von Pfarrer Johann Georg Seidenbusch im 17. Jhdt. gegründete Priestergemeinschaft fort, welche derzeit 12 Mitbrüder zählt. Konkret ist sie hier aus der Gemeinschaft der Brüder vom Heiligen Blut (FSS) hervorgegangen, und arbeitet in der Seelsorge mit den Dienerinnen vom Heiligen Blut (SAS) zusammen. Um diese beiden Gemeinschaften hat sich ein „Freundeskreis der Geistlichen Familie vom Heiligen Blut“ gebildet.

Quelle: www.oratorium-aufhausen.org

Advertisements

Oberpfalz: Internationale Tagung „Netzwerke gelehrter Mönche“ in Regensburg

Hinterlasse einen Kommentar

Der  Facebook(R)-Auftritt zur Tagung.

Der Facebook(R)-Auftritt zur Tagung.

Vom 21. bis einschl. 22. September 2012 findet in Regensburg die „Tagung gelehrter Mönche“ statt.

„Das Benediktiner-Reichsstift St. Emmeram wurde in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts von Fürstabt Frobenius Forster zu einem der wichtigsten oberdeutschen Wissenschaftszentren ausgebaut. Mit ihm selbst, sowie mit Roman Zirngibl, Johann Baptist Enhuber, Koloman Sanftl, Cölestin Steiglehner oder Placidus Heinrich gingen daraus bedeutende Historiker und Naturwissenschaftler hervor. Sie standen mit Gelehrten in anderen Klöster sowie mit Mitgliedern verschiedener europäischer Akademien in regem Austausch.

Die so geknüpften Netzwerke gelehrter Mönche stehen im Zentrum der Regensburger Tagung. Anlass ist das 250. Jubiläum der Wahl Frobenius Forsters zum Fürstabt von St. Emmeram.“ (Pressemitteilung der Uni Regensburg – Auszug)

Christliche Wege: Verkehrswege als Mittel der Neuevangelisierung?

Hinterlasse einen Kommentar

Eigentlich komisch, aber im Konzept der Neuevangelisierung-Bestrebungen beider christlicher Kirchen scheint sich neben den Wanderwegen, welche durchaus auch als Pilgerwege Verwendung finden sollen, auch eine „Verchristlichung“ aller übrigen Verkehrswege zu befinden. Neben dem Projekt „www.autobahnkirchen.de“ findet man auch „www.radwegekirchen.de„, so dass mittlerweile alle Wege in Deutschland als „Missionierungsgebiet“ in Betracht gezogen werden dürften.

Medien – IT: Papstansprachen und Kathechesen künftig elektronisch in aller Welt!

Hinterlasse einen Kommentar

Aufgrund einer Kooperation des Vatikan mit „Apple“ soll es künftig Papstansprachen, Predigten und Katechesen elektronisch weltweit empfangbar geben. Es wird auch darüber nachgedacht, das Angebot auf alle Werke Papst Benedikt XVI. auszudehnen.

Quelle: kath.net | Direktlink

Nordoberpfalz – Kultur: „Katholische Marktveranstaltungen“ im Kommen!

Hinterlasse einen Kommentar

Heilsspiegelaltar, Außentafel: Hl. Bartholomäus, Maler: Conradus Sapientis. Quelle: WikiCommons, public domain.

Heilsspiegelaltar, Außentafel: Hl. Bartholomäus, Maler: Conradus Sapientis.
Quelle: WikiCommons, public domain.

Der Markt Luhe veranstaltet seit einiger Zeit wieder einen „Schutzengelmarkt“ (Anm.: So auch die „Heimatzeitung für die Landkreise Neustadt/ Wn. und Schwandorf“ in deren neuesten (September)Ausgabe.). Die Marktgemeinde Eslarn wird in der nächsten öffentlichen Marktratssitzung am 04.09.12 – so gem. aktueller Tagesordnung – zur Feier der 400jährigen Verleihung der Marktrechte im August 2013 erstmals wieder einen „Bartholomäusmarkt“ veranstalten. Die „Kath. Marktveranstaltungen“ sollen also, nach Jahrhunderten wieder ins Bewusstsein der Menschen zurückkehren. Bartholomäus übrigens soll einer der Jünger Jesu (Apostel) gewesen sein [Info-Link – Wikipedia®]. Dies dürfte wohl ebenfalls zur Thematik „Neuevangelisierung Europas“ gehören, welche sich die Röm.-Kath. Kirche auf die Fahnen geschrieben hat.

Prager Theologe: „Neuevangelisierung“ darf nicht indoktrinieren!

Hinterlasse einen Kommentar

 

In Bezug auf das mit dem 10. Oktober 2012  beginnende weltkirchliche „Jahres des Glaubens“ hat der Prager Soziologe und Präsident der Tschechischen Christlichen Akademie, Tomas Halik, unterstrichen, dass eine Neuevangelisierung dialogisch ablaufen muss. Gerade die ehemaligen Ostblockländer hätten nämlich einen Reflex gegen mögliche Indoktrination, was aus den Erfahrungen der kommunistischen Zeit herrühre. (kathweb.at – Direktlink)

Mehr dazu …

Papst würdigte missionarische Kirche im Bistum Regensburg.

Hinterlasse einen Kommentar

Anlässlich der Freigabe des ersten Bandes der gesammelten Schriften von Papst Benedikt XVI.  gewährte der Papst dem Regensburger Bischof und einigen weiteren  Personen eine Privataudienz. Der erste Band der „Gesammelten Schrfiten“, welcher im Herbst  des Jahres 2011    erscheinen wird, äusserte der Papst:

„In Regensburg, so Papst Benedikt XVI., sei der Aufbruch einer missionarischen Kirche deutlich spürbar. Dabei würdigte er die Arbeit der Laiengremien, die nach der Rätereform im Jahr 2005 neustrukturiert wurden und hob hervor, dass darin der Geist der Neuevangelisierung Gestalt annehme.“

Quelle: dieoberpfalz.de | Direktlink

Older Entries Newer Entries

%d Bloggern gefällt das: